Mit dem Baby unterwegs - Was darf auf Reisen nicht fehlen?

Erwartet man den ersehnten Nachwuchs, hört wohl fast jedes werdende Elternpaar den Satz: "Jetzt seid ihr bald zu dritt." Und dass ein Baby das bisherige Leben komplett verändert, ist wohl auch jedem bekannt. Wie sehr dies der Fall ist, wird schnell deutlich, sobald der Winzling erst einmal da ist. Die eigenen Vorlieben und Interessen werden zunächst zur Nebensache und das Baby ist die Hauptperson. Doch ein Baby bedeutet nicht, künftig zuhause „eingesperrt“ zu sein, denn Sie können Ihren kleinen Liebling ja mitnehmen.

Auch mit einem Baby zu verreisen, stellt kein größeres Problem dar, wenn Sie darauf achten, alles Nötige mitzunehmen. Bei einem Tagesausflug reicht meist die Wickeltasche. Darin finden neben Ersatzwindeln und entsprechendem Pflegemittel auch die Nahrung sowie Wechselsachen Platz. Die Wickeltasche sollten Sie übrigens ohnehin stets bepackt und griffbereit haben, da Sie diese ja auch im Alltag benötigen.

Fährt man für mehrere Tage weg, sei es für einen Verwandtenbesuch oder ein Erholungsurlaub, so muss natürlich allerhand für das Baby mit. Bei manchen gleicht eine Urlaubsreise mit Baby schon beinahe einem Umzug. Aus diesem Grund ist es am einfachsten, wenn Sie sich eine Liste, mit allem was Sie für Ihr Baby benötigen, zusammenstellen. So können Sie nichts vergessen und Ihr Baby ist bestens versorgt. Wichtig ist natürlich, ausreichend Nahrung für das Baby dabei zu haben, vor allem wenn die Reise ins Ausland geht und Sie nicht wissen, welche Art Babynahrung dort zu bekommen ist. Außerdem sollten Sie daran denken, dass auch unterwegs Mahlzeiten anstehen und welcher Mutter ist es noch nicht passiert, dass sie zwar am Rastplatz ein Gläschen, jedoch keinen Löffel dabei hat? Vergessen sollten Sie auch auf keinen Fall Fieberzäpfchen, Pflaster etc. einzupacken, damit Sie auch im Fall der Fälle für alles gerüstet sind.

Das geliebte Kuscheltier oder die gewohnte Schmusedecke sowie etwas Spielzeug sollten ebenfalls mit dem Baby reisen, erleichtern sie dem Kind doch zum einen die lange Autofahrt oder den Flug und helfen zum anderen beim Eingewöhnen am Urlaubsort.

Steht mit Ihrem kleinen Schatz eine Reise in den Süden an, ist das natürlich kein Problem. Jedoch dürfen Sie nicht vergessen einen speziellen Sonnenschutz für die empfindliche Babyhaut einzupacken. Dazu gehört neben den Sonnencremes auch unbedingt ein entsprechender Kopfschutz.

Ist Ihr Kind schon etwas größer, muss auf jeden Fall ein Buggy mit ins Auto, damit Sie auch am Urlaubsort mit Kind „mobil“ sind. Für Kinder, die bereits auf Töpfchen gehen, sollten Sie aus hygienischen Gründen das Töpfchen von zu Hause mitnehmen. Das ist auch sehr praktisch bei längeren Autofahrten, da die Toiletten auf den Rastplätzen meist besetzt sind oder auch nicht vor Sauberkeit glänzen.

Und dann ist da natürlich noch die entsprechende Kleidung. Das beginnt bei ausreichend Unterwäsche oder Babybodies, geht über Strümpfe bis hin zu Hosen und Shirts. Zudem sollten Sie auf jeden Fall eine Jacke für den Nachwuchs mitnehmen. Im Sommer muss natürlich auch die Badehose mit. Ach ja auch Bettzeug und Handtücher sollten im Gepäck nicht fehlen, insofern das Vorort nicht vorhanden ist.

Viele Eltern stellen bei der Abreise schließlich fest, dass der größte Anteil am Gepäck der des Nachwuchses ist und das wird für die nächsten Jahre sicher auch so bleiben.

 

Baby Markt Online-Shop, Ihr Babyfachmarkt für Babyausstattung

babywalz Brand 125x125

www.esprit.de

Anzeige

RSS-Feed

Babypedia Feed