Das erste Zähnchen Ihres Babys

Schon vor der Geburt hat Ihr Baby Zähne. Sie sind zwar noch im Kiefer versteckt, aber die 20 Milchzähnchen warten schon auf ihren Durchbruch. Auch die bleibenden Zähne die erst zwischen dem 6. - 12. Lebensjahr durchkommen, sind schon vor der Geburt angelegt.

Wann bei Ihrem kleinen Liebling das erste Weiß blitzt und somit das erste Zähnchen sichtbar wird, ist von Baby zu Baby unterschiedlich Bei manchen Babies geht es etwas schneller und die ersten Zähne beginnen bereits mit 12 Wochen durchzubrechen und bei anderen Babies kann es bis zu einem Jahr dauern, bis das erste Zähnchen kommt. Ist der erste Zahn erst einmal durchgebrochen, kommt meist jeden Monat ein neues Zähnchen hinzu.
Auch mit den Schmerzen ist es bei jedem Kind anders. Bei einem Baby kommt der Zahn vollkommen unbemerkt und bei einem anderen Baby kündigt sich der Zahn bereits einige Wochen vorher an.

Medizinisch gesehen hat Ihr Baby gute Gründe zu quengeln. Der Kieferknochen spannt und oft haben die Kleinen auch geschwollenes Zahnfleisch. Oft hat Ihr kleiner Schatz dann rote Bäckchen und manchmal sogar Fieber. Das kommt daher das sich der kleine Körper voll und ganz aufs Zahnen konzentriert und natürlich dadurch das Immunsystem geschwächt ist. Aber all das ist kein Grund zur Sorge!!

Es gibt viele Möglichkeiten wie Sie Ihrem kleinen Schatz helfen können. Das Kauen auf einem Beißring kann die Schmerzen lindern. Wenn Ihr Baby es mag können Sie vorsichtig die Zahnleiste mit einem sauberen Finger oder einer Fingerbürste massieren. Natürlich gibt es auch Mittel zur Schmerzlinderung aus der Apotheke. So gibt es Salben oder auch homöopathische Heilmittel, die es Ihrem Kind angenehmer machen sollen.
Sie sollten vorher alle Maßnahmen und Medikamente, die Sie Ihrem Babyverabreichen möchten, mit Ihrem Kinderarzt abstimmen, denn der weiß genau, was bei Schmerzen zu tun ist. Tagsüber ist es immer toll wenn Sie sich viel mit Ihrem Baby beschäftigen, z.B. spazieren gehen und vor allen Dingen schmusen, denn so vergisst Ihr kleiner Engel schnell die Schmerzen.

Ist der erste Zahn bei Ihrem Baby dann durchgebrochen, ist es wichtig, ihn gleich richtig zu pflegen. Mit einer Babyzahnbürste oder einer Fingerbürste heißt es nun Zähneputzen. Hieraus können Sie ein Ritual für Ihr Kind machen, damit es sich daran gewöhnt. So können Sie Ihrem Baby z.B. mit einer lustigen Zahnputzuhr die Zeit beim Zähneputzen versüßen. Auch ist es lustig, wenn Mama oder Papa mit dem Kind zusammen Zähne putzen - probieren Sie es und Sie werden sehen, wie stolz Ihr Baby ist.

Wie es auch ist, mit Geduld werden Sie und Ihr Baby auch den Durchbruch der ersten Zähnchen meistern!

Baby Markt Online-Shop, Ihr Babyfachmarkt für Babyausstattung

babywalz Brand 125x125

www.esprit.de

Anzeige

RSS-Feed

Babypedia Feed